Montag, 15. Mai 2017

Kondolenz...

...ist immer ein schwieriges Thema. Gerade, wenn ich den Menschen gekannt habe, der uns vorausgegangen ist tue ich mich schwer damit.
Nichts desto trotz wollte ich eine Kondolenzkarte gestalten, die sowohl Trauer als auch Hoffnung ausdrückt und habe dies zum Einen durch die klassische Kombination von weiß, schwarz und grau und zum Anderen durch leuchtende Farben versucht. 











Freitag, 12. Mai 2017

Nach einer Inspiration...

...vom Blog Karten-Kunst Techniques ist diese Glückwunsch-Karte entstanden. Kombiniert habe ich diese Idee mit einem Versuch partiell zu stanzen, welcher noch ausbaufähig ist :D

Coloriert habe ich mit DistressInks und FINETEC Pearlcolors für den goldenen Hintergrund











Samstag, 6. Mai 2017

Eine Gatefold-Karte...

um einen Gutschein zu verschenken wurde bei mir in Auftrag gegeben. Die Informationslage war:
  • weiblich
  • 50ster Geburtstag
  • tanzt gerne orientalische Tänze
  • viele Farben - kein Problem
Alles klar, das kam dabei raus :)


Das Lila ist "in Echt" viel satter und dunkler, leider konnte ich das so gar nicht einfangen. Auch die Nuvo Paste will ihren Schimmer nicht so recht preisgeben...
Die Inlays der Trellis-Stanze (Tim Holtz) wurden mit verschiedenen Stempeln versehen und golden embossed.



Den kleinen Tag habe ich dem Stanzmuster nachempfunden als mir auffiel, dass noch nirgends der runde Geburtstag erwähnt wurde.










Dienstag, 2. Mai 2017

Wie konnte das passieren...

...habe ich doch tatsächlich ein Layout gemacht ;-) Lang ist es her, aber als ich die Instax-Fotos von vor fast einem Jahr in meiner Handtasche "gefunden" habe, dachte ich mir, wenn ich sie nicht sofort verarbeite mach ich es doch nicht mehr. 

Tatsächlich war ich sehr schnell wieder ganz im Element obwohl mir die Wartezeit, bis so ein Gesso- und dann so ein Embossing-Paste-Hintergrund trocken sind, schier ewig vorgekommen ist. Aber zwischendurch kann man sich ja mal mit Papierschieben beschäftigen...und einen Titel ausstanzen...und mit GlossyAccents überziehen, was ein böser Fehler war, siehe ewige Wartezeit ;-)

Aber egal, ich bin damit mehr als zufrieden und das will bei mir ja schon mal was heißen.


Wenn schon, denn schon: die Embossing-Paste habe ich zuerst mit DistressInk eingefärbt und dann aufgetragen um später festzustellen, dass der Grünton überhaupt nicht passt. Nach dem Trocknen wurde dieser Makel mit ein wenig weißem Gesso abgemildert.











Freitag, 21. April 2017

Ein Geschenk zur Geburt...

...eines neuen Erdenbürgers wurde gebraucht. Zu diesem Zweck hab ich mal gaaanz tief in meinen Papiervorräten gekramt um ein entsprechend verspieltes Papier zu finden.


Das Bettchen und die Kommode habe ich mit meiner Plottersoftware erstellt. Darin hat eine Geschenkkarte vom Drogeriemarkt Platz.











Sonntag, 16. April 2017

Frohe Ostern...

...und gleich schon mal einen der Messeschätze benutzt ;-)











Die Messebeute und die damit verbundene...

...selbstauferlegte Challenge.
Letztes Wochenende war ich, wie jedes Jahr, bei der Stempelmesse Süd und es war...sehr ergiebig ;-)
Für jemanden, der ein ganzes Zimmer voller "Bastelzeug" hat, habe ich doch erstaunlich viel gefunden.
Da ich irgendwie aber immer wieder im vorab erwähnten Zimmer auf unbenutzte Schätze treffe, habe ich mir vorgenommen, alle Neuerwerbungen zeitnah zumindest einmal auszuprobieren. (Das kommt mir jetzt irgendwie bekannt vor...wir werden sehen, ob das diesmal hinhaut).

Die neuen Schätze:









Dienstag, 4. April 2017

Gut abgelagerter Aquarellhintergrund...

...trifft ein bisher unbenutztes Stempelset ;) Unbedingt musste ich das Stempelset Li(e)belleien haben, es war sozusagen Liebe auf den ersten Blick. Und dann? Irgendwie fand ich keinen rechten Zugang zu dem Set bis mir ein älterer gut abgelagerter Aquarellhintergrund in die Hände fiel. 
Plötzlich ging alles ganz von selbst und ist sogar für meine Verhältnisse sehr "clean and simple" geworden. 










Samstag, 18. März 2017

Ein dringend benötigter to-do-Kalender...

...ist mir kürzlich vom Tisch gehüpft. 
Was das genau ist? In diesem speziellen Fall handelt es sich um ein Hilfsmittel mit dem 3 Menschen koordinieren können, ob der liebe Kater seine dreimal täglich benötigte Medizin bereits erhalten hat oder noch bekommen muss. 


Für das Untergestell wurde natürlich mal wieder schnöde Verpackungskartonage recycled. Den wunderbaren Buchbinderleinen hatte ich nun auch schon lange genug abgelagert 😉
Und als Krönung des Ganzen wurde auch noch die BindItAll "abgestaubt".
Die einzelnen Tags mit den Wochentagen, den Einnahmezeiten und die Erledigts wurden alle einzeln mit meinem derzeitigen Lieblingsalphabet (Lara, dp) auf Aquarellpapier gestempelt. Schon alleine nach dieser Aktion hatte sich die Anschaffung der Precision Press gelohnt, da auf dem strukturierten Papier manchmal mehrere Abdrücke der einzelnen Buchstaben nötig waren. Zum Einfärben kamen dann die Distress Marker zum Einsatz. Mit etwas Wasser vermalt kommt man schnell und einfach zu ansprechenden Ergebnissen.

Ein wenig Frantage in gold embossed für ein wenig mehr Textur und am Rand meine Neuentdeckung Nuvo Embellishment Paste einfach mit dem Finger hier und da aufgetragen.

Oh...bestempelt wurde natürlich vor dem Embossing mit den jeweils passenden DistressInk Stempelkissen und den arg vernachlässigten SU-Stempeln.

Trotz seiner schönen Struktur fehlte dem Buchbinderleinen noch etwas und die oben bereits erwähnte Embellishment Paste kam noch einmal zum Einsatz. Diesmal etwas dicker durch eine Mask aufgetragen. 

Innen muss es natürlich auch hübsch sein, weshalb ich schweren Herzens einen Bogen BoBunny Chevron Dots (?) angeschnitten habe 😊










Mittwoch, 1. Februar 2017

No line colouring...

...naja, fast no line :D

Wie so oft schon habe ich meine Distress Inks als Aquarellfarbe benutzt. Die Schattierungen um die Blume herum sind noch ein wenig ausbaufähig, aber ansonsten bin ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden.